Lukas Hartmann, Student

Was hast du bei cideon engineering gemacht?

Ich habe meine Bachelorarbeit bei cideon engineering geschrieben. Vergangenes Jahr war ich schon als Praktikant im Bereich Technische Dokumentation tätig. Leider musste ich fast den kompletten Zeitraum des Praktikums coronabedingt im Homeoffice verbringen. 

Was gehörte zu deinen Aufgaben als Bachelorand?

Analog zum Praktikum entwickelte ich einen Prototypen einer AR-Anwendung für das Smartphone mit Unity. Für die Bachelorarbeit untersuchte ich die Usability dieser Anwendung, um die Instandhaltung zu erleichtern. Die ursprüngliche Anwendung war für die Microsoft HoloLens AR-Brille gedacht, jedoch sind wir dann auf das Smartphone umgestiegen. Auch das Schreiben meiner Arbeit fand hauptsächlich im Homeoffice statt. Jedoch führten wir regelmäßig Tests beim Kunden vor Ort durch. 

Warum hast du dich damals bei cideon engineering beworben?

Vorrangig führte mich mein großes persönliches Interesse an dem Thema Augmented Reality zu cideon engineering. Auch die Schienenfahrzeugtechnik ist eine sehr interessante Branche. Dass cideon engineering eher mittelständisch geprägt ist, hat mich in meiner Entscheidung dann noch bestärkt.

Was gefiel dir an deiner Arbeit bei uns? 

Ich mag die flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswege. Auch wurden Meetings oder Gespräche im Bedarfsfall kurzfristig organisiert, um mich bei der Bearbeitung des Projektes optimal zu unterstützen. Die Kollegen sind jederzeit nett und hilfsbereit.

Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre beschreiben?

Das Miteinander erinnert sehr an Freunde bzw. Familie – man achtet gegenseitig aufeinander., Ich konnte mir meine Arbeit sehr flexibel einteilen – was mir persönlich sehr entgegen kam. Auch gibt es am Standort eine großartige Kaffeemaschine 🙂

Was machst du gern in deiner Freizeit?

Ich bin gern sportlich unterwegs und mag Skifahren sowie Kraftsport. Als Ausgleich dazu spiele ich aber auch sehr gern Computerspiele.